anscheißen


anscheißen
anscheißenv
\
1.jnanscheißen=jnbetrügen,übervorteilen.Eigentlich»jnmitKotverunreinigen«;vgl⇨anpinkeln1.Seitdemspäten18.Jh.,anfangsstud.–b)jnausschimpfen,anherrschen.Meintsovielwie»jnmitderbenWortenbelegen«.JedemitGeräuschverbundeneHervorbringungdesMenschendientzurWiedergabederbenAusschimpfens.19.Jh.
\
2.ichscheißemichan(dascheißt'dichan)!:AusdruckderÜberraschung.VorStaunen(imSchock)versagtderSchließmuskeldesAfters.Etwaseit1800.
\
3.sichanscheißen=sicherregen,aufregen.VgldasVorhergehende.1800ff.
\
4.sichbeijmanscheißen=sichbeijmbeliebtmachenwollen.ManbemühtsichumdenBetreffendendermaßen,daßmanvorlauterEilfertigkeitdieHosenvoninnenbeschmutzt.18.Jh.
\
5.jnbeieinemanscheißen=jnhinterhältiganzeigen,verraten,verleumden.DerSchandfleckwirdhierderbzueinerVerunreinigungmitKot.1930ff.
\
6.esscheißtmichan=esekeltmichan(wieKot).1930ff.
————
7.dasistzumanscheißen:AusdruckderVerzweiflung.1930ff.

Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. 2013.